Sprunglink zum Inhalt

Poesie & Performance. Die osteuropäische Perspektive

17. 12. 2020 – 16. 5. 2021 Ausstellungsort Halle unter dem Schwimmbecken Sonderausstellung Kurator Tomáš Glanc, Sabine Hänsgen, Pavel Novotný

Seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts stellen sich vor allem Dichter*innen und Künstler*innen in Osteuropa der Herausforderung, die kommunikative und politisch-ideologische Indienstnahme der Sprache zu reflektieren und zu erforschen. Sie tun dies mit ästhetischen Mitteln, indem sie die materielle und mediale Dimension der Sprache ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken und für sich und ihr Publikum performative Situationen schaffen, in denen Möglichkeiten sprachlicher Äußerung erprobt, durchgespielt und ausagiert werden.

In der Ausstellung „Poetry & Performance. The Eastern European Perspective“ treffen sich zum ersten Mal Werke einer Vielzahl von Künstler*innen aus unterschiedlichsten Kontexten des umfangreichen Territoriums von Lettland und Russland bis Kroatien und der Vojvodina. Unter ihnen sind Autor*innen, die heute in führenden Museen und in Nationalgalerien vertreten sind (Ewa Partum, Mladen Stilinovič, Katalin Ladik oder Ladislav Novák), Prominente der Kulturgeschichte wie Václav Havel oder international erfolgreiche zeitgenössische Künstler wie Babi Badalov. Und viele andere, deren Werk in Tschechien noch nie ausgestellt wurde. Eine besondere Attraktion ist die Rekonstruktion des experimentellen Programms von Radio Liberec aus dem Ende 1960er Jahren. Das breite Spektrum von Poetry & Performance wird durch Manuskripte, Fotodokumentationen, Audio- und Videoaufnahmen, Objekte und Installationen präsentiert.

Die Ausstellung präsentiert Autor*innen aus den Subkulturen sozialistischer Staaten neben zeitgenössischen Positionen. Damals wie heute gewinnen Poetry & Performance in politischen Krisenzeiten eine besondere Brisanz, da in diesen ephemeren und flexiblen Formen Zusammenhänge behandelt werden können, die ansonsten unbesprochen blieben.

Akademia Ruchu • Nikita Alekseev • Gábor Altorjay • Pavel Arsenev • Damir Avdić • Babi Badalov • Bosch+ Bosch (Attila Csernik • Slavko Matković • László Szalma • Imre Póth ) • Bu-Ba-Bu (Yuri Andrukhovych • Oleksandr Irvanets' • Viktor Neborak) • Collective Actions Group • Ľubomír Ďurček • Exterra XX • Else Gabriel • Dorota Gawęda a Eglė Kulbokaitė (Young Girl Reading Group)• Rimma Gerlovina • Jelena Glazova • Tomislav Gotovac • Group of Six Artists (Boris Demur • Željko Jerman • Vlado Martek • Mladen Stilinović • Sven Stilinović • Fedor Vučemilović) • Bohumila Grögerová / Josef Hiršal • Durs Grünbein • Gino Hahnemann • Tibor Hajas • Václav Havel • Jörg Herold • Jiří Kolář • Vladimir Kopicl • Dávid Koronczi • Verena Kyselka • Katalin Ladik • Yuri Leiderman / Andrey Silvestrov • Via Lewandowsky • Vlado Martek • Kirill Medvedev • Jan Měřička • Andrei Monastyrski • Ladislav Novák • Pavel Novotný • NSRD (Hardijs Lediņš • Juris Boiko • Imants Žodžiks) • OHO Group (Nuša & Srečo Dragan • Naško Križnar) • Orange Alternative • Orbita (Semyon Khanin , Artur Punte, Vladimir Svetlov) • Roman Osminkin • Ewa Partum • Bogdanka Poznanović • Dmitri Prigov • Pussy Riot • Lev Rubinstein • Gerhard Rühm • Mladen Stilinović • Gabriele Stötzer • Tamás Szentjóby • Bálint Szombathy • Slobodan Tišma • Dezider Tóth (Monogramista T.D) • Raša Todosijević • Jaromír Typlt • Jiří Valoch

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. sind.